Kleintierpraxis Werneuchen | Bioresonanz
15747
page,page-id-15747,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,siteorigin-panels,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.6.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive

Bioresonanz

BIORESONANZ

Bioresonanz, eines unserer Spezialgebiete
Sicher ist Ihnen bekannt, dass man bei vielen Erkrankungen, insbesondere bei allergischen und chronischen, mit herkömmlichen medizinischen Methoden nur sehr schwer eine Besserung erzielen kann, selten Heilung. Wir haben nach Methoden gesucht , die neue Ansätze in Diagnostik und Therapie ermöglichen.
Eine Methode ist die Bioresonanz- eine schmerzlose Behandlungsart für vielfältige und unterschiedlichste Erkrankungen. Sie setzt direkt bei den versteckten Ursachen krankmachender Prozesse an und ist frei von schädlichen Nebenwirkungen.

Bioresonanz ist ein ganzheitliches biologisches Verfahren. Es hat sich seit 20 Jahren sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin bewährt. Sie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die vor allen Dingen die Selbstheilungskräfte des Körpers stimuliert.
Im und um den menschlichen bzw. tierischen Körper herum gibt es elektromagnetische Wellen, die übergeordnete energetische Informationen, die biochemischen Vorgänge steuern.

Zellverbände und Organe zeigen bestimmte charakteristische Frequenzbereiche, diese werden als physiologische oder harmonische Schwingungen bezeichnet. Durch Krankheit (z.B. Bakterien, Viren, Pilze, Allergene) werden zusätzliche elektromagnetische Schwingungen (pathologische oder disharmonische Schwingungen genannt) erzeugt. Diese behindern in einem Organ und somit im Organismus den freien Energie- bzw. den Informationsfluss.
Bei der Therapie werden die störenden elektromagnetischen Schwingungen über die Flexelektroden, welche dem Tier anliegen, aufgenommen und in das Gerät geleitet. Diese patienteneigenen pathologischen Schwingungen werden im Gerät umgewandelt und anschließend als Therapieschwingung dem Patienten wieder zurückgegeben. Es fließt kein Strom!

Fast alle Krankheiten werden durch pathologische Schwingungsfrequenzen hervorgerufen, begleitet oder verstärkt. D.h. fast alle Erkrankungen sind mit der Bioresonanz therapierbar, so dass es zur Besserung kommt bzw. auch zur Heilung.

Therapierbare Erkrankungen sind unter anderem Hautkrankheiten, Ekzeme, Allergien, Futterunverträglichkeiten, Umweltbelastungen, Vergiftungen, chronische Stoffwechselstörungen, Schmerzzustände jeglicher Art, chronischer Durchfall, chronischer Schnupfen, Husten, Parasiten-, Bakterien, und Viren- Befall, großer Gesundheitscheck zur Früherkennung.

Behandlungsablauf:
Nach der Blutentnahme und einer gründlichen Testung erfolgt ein Gespräch mit dem Tierbesitzer. Es werden die Untersuchungsergebnisse besprochen und der Therapieplan erstellt. Um dem Körper genug Zeit und Ruhe zu geben wird die Therapie in wöchentlichen Abständen durchgeführt . Die Behandlungszeit pro Therapiesitzung liegt gewöhnlich zwischen 15- 35 Minuten. Die gesamte Behandlungsdauer ist von Patient zu Patient unterschiedlich, beträgt aber im Durchschnitt fünf bis sechs Behandlungen.
Geben sie ihrem vierbeinigen Liebling nach der Therapie sehr viel zu trinken, damit kann die Bioresonanzbehandlung wirkungsvoll unterstützt werden. Müdigkeit, vermehrtes Hecheln sind positive Reaktionen und klingen schnell wieder ab.
Die Patienten genießen jede Behandlung.

BIORESONANZ

Bioresonanz, eines unserer Spezialgebiete
Sicher ist Ihnen bekannt, dass man bei vielen Erkrankungen, insbesondere bei allergischen und chronischen, mit herkömmlichen medizinischen Methoden nur sehr schwer eine Besserung erzielen kann, selten Heilung. Wir haben nach Methoden gesucht , die neue Ansätze in Diagnostik und Therapie ermöglichen.
Eine Methode ist die Bioresonanz- eine schmerzlose Behandlungsart für vielfältige und unterschiedlichste Erkrankungen. Sie setzt direkt bei den versteckten Ursachen krankmachender Prozesse an und ist frei von schädlichen Nebenwirkungen.

Bioresonanz ist ein ganzheitliches biologisches Verfahren. Es hat sich seit 20 Jahren sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin bewährt. Sie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die vor allen Dingen die Selbstheilungskräfte des Körpers stimuliert.
Im und um den menschlichen bzw. tierischen Körper herum gibt es elektromagnetische Wellen, die übergeordnete energetische Informationen, die biochemischen Vorgänge steuern.

Zellverbände und Organe zeigen bestimmte charakteristische Frequenzbereiche, diese werden als physiologische oder harmonische Schwingungen bezeichnet. Durch Krankheit (z.B. Bakterien, Viren, Pilze, Allergene) werden zusätzliche elektromagnetische Schwingungen (pathologische oder disharmonische Schwingungen genannt) erzeugt. Diese behindern in einem Organ und somit im Organismus den freien Energie- bzw. den Informationsfluss.
Bei der Therapie werden die störenden elektromagnetischen Schwingungen über die Flexelektroden, welche dem Tier anliegen, aufgenommen und in das Gerät geleitet. Diese patienteneigenen pathologischen Schwingungen werden im Gerät umgewandelt und anschließend als Therapieschwingung dem Patienten wieder zurückgegeben. Es fließt kein Strom!

Fast alle Krankheiten werden durch pathologische Schwingungsfrequenzen hervorgerufen, begleitet oder verstärkt. D.h. fast alle Erkrankungen sind mit der Bioresonanz therapierbar, so dass es zur Besserung kommt bzw. auch zur Heilung.

Therapierbare Erkrankungen sind unter anderem Hautkrankheiten, Ekzeme, Allergien, Futterunverträglichkeiten, Umweltbelastungen, Vergiftungen, chronische Stoffwechselstörungen, Schmerzzustände jeglicher Art, chronischer Durchfall, chronischer Schnupfen, Husten, Parasiten-, Bakterien, und Viren- Befall, großer Gesundheitscheck zur Früherkennung.

Behandlungsablauf:
Nach der Blutentnahme und einer gründlichen Testung erfolgt ein Gespräch mit dem Tierbesitzer. Es werden die Untersuchungsergebnisse besprochen und der Therapieplan erstellt. Um dem Körper genug Zeit und Ruhe zu geben wird die Therapie in wöchentlichen Abständen durchgeführt . Die Behandlungszeit pro Therapiesitzung liegt gewöhnlich zwischen 15- 35 Minuten. Die gesamte Behandlungsdauer ist von Patient zu Patient unterschiedlich, beträgt aber im Durchschnitt fünf bis sechs Behandlungen.
Geben sie ihrem vierbeinigen Liebling nach der Therapie sehr viel zu trinken, damit kann die Bioresonanzbehandlung wirkungsvoll unterstützt werden. Müdigkeit, vermehrtes Hecheln sind positive Reaktionen und klingen schnell wieder ab.
Die Patienten genießen jede Behandlung.